Get Adobe Flash player
Suche
Interner Bereich



Wer ist online?
Wir haben 8 Gäste online

 

 

Abschied nach 68 Jahren treuer Mitgliedschaft

 
Mit tiefer Trauer haben die Angehörigen der Freiwilligen Feuerwehr Peitz die Nachricht vom  Tod unseres Kameraden
 
Brandmeister Klaus Neumann
 
aufgenommen.
 
Mit 18 Jahren trat Kamerad Neumann 1949 in den Dienst der Feuerwehr ein und gab, oft noch mit einfachsten Mitteln und Ausrüstungen, anderen Menschen Schutz und Hilfe. Die Bereitschaft zur Hilfeleistung hat ihn sein ganzes Leben lang begleitet.
 
Wir kennen unseren Kameraden als einen lebensfrohen Menschen der stets voran gegangen ist. Zusammenhalt und gute Kameradschaft waren ihm sehr wichtig.
 
Mit 68 Jahren treuer Mitgliedschaft war er unser dienstältestes Feuerwehrmitglied. 
Wir verlieren mit ihm einen Kameraden, der mit seinem Wirken die Feuerwehr Peitz entscheidend geprägt hat.
Danke für deinen Einsatz, für deine Arbeit in der Freiwilligen Feuerwehr.
 
Wir werden dein Andenken in Ehren halten.
 
Die Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr Peitz
 

 

 

 

Karte_4
Karte_1
Karte_5
Karte_2
Karte_3
1/5 
start stop bwd fwd

 

postheadericon Berufsfeuerwehrtag 2016

Auch in diesem Jahr bestand, von den Jugendlichen der Wunsch einen 24-h-Dienst durchzuführen. Diesen gingen wir nach und führten ihn vom 26. zum 27.11. durch. 

Der Beginn zog sich etwas hin, da nicht alle Jugendliche pünktlich waren. Mit 15 Minuten Verspätung begannen wir den Dienst. Nach einer kurzen Begrüßung ging es daran das Gerätehaus herzurichten. 

 

postheadericon Besuch des Tropical Island

Was macht die Kinder- & Jugendfeuerwehr aus? Es sind teilweise die Ausflüge und Fahrten die man unternimmt. 

Wir waren nicht alleine am 26.11. unterwegs. Begleitet wurden wir von der JF Teichland. Mit unseren 2 MTF´s und einem privaten PKW fuhren wir nach Brand. Unser Ziel war das Tropical Island und dessen Werkfeuerwehr.

 

postheadericon Die BF der Landeshauptstadt

"Lernen ist wie rudern gegen den Strom, sobald man aufhört treibt man zurück." [Laozi]

 

Entscheidet man sich dafür zur Feuerwehr zu gehen, entscheidet man sich automatisch für einen lebenslagen Prozess des Lernens. Wer diese Entscheidung zeitig trifft, hat es nicht schwer sich ein umfangreiches Grundwissen anzueignen. 

Wie lernt man aber am besten was neues? Wie kann lernen Spaß machen? Vor diesen Fragen steht unser Jugendwart des öfteren. Um uns etwas Neues zu zeigen hatte er zu Beginn des zweiten Ausbildungshalbjahres die Idee sich mal eine Berufsfeuerwehr anzuschauen. Da passt es gut das am 03.09. in Potsdam ein Tag der offenen Tür in der Hauptwache stattfand. Also machten wir uns auf den Weg um einmal weit über den Tellerrand zuschauen. 

 
> Letzter Einsatz
21.04.2017  
Technische Hilfeleistung  
in Drachhausen Heide  
mehr ...
> Termine

Fri, 5.May 2017
16:15 - 18:00
Jugendfeuerwehr
Ausbildung

Fri, 12.May 2017
19:00 -
Feuerwehr
Theoretische Schulung, Monatliche Versammlung

Sun, 14.May 2017
9:00 -
Feuerwehr
Monatliche Übung